Fraunhofer ipa logo black 315358c412d60767ff4bf394ef49a83a0695a5b63fd872a2b523501a2fba114c
Big fipa q a 2560x1308 joachimmontnacher

»Wie viel Power steckt in PowerCaps?«

»Enorm viel. Schnell, leistungsstark und robust –
so präsentiert sich dieser neuartige Hybrid-Speicher.«

Ansätze, Bremsenergie zurückzugewinnen, gibt es bereits. Doch häufig scheitern diese, weil geeignete Speicherlösungen fehlen. Im Projekt »FastStorageBW«, das von einem Konsortium aus Industrie und Forschungseinrichtungen durchgeführt wird und unter Förderung des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg läuft, entsteht derzeit ein ebenso schneller wie leistungsstarker Hybrid-Speicher, der dies ändern könnte. Sein Name: PowerCap. Die Neuheit: Die Kombination der Vorteile von Superkondensatoren und Batterien. PowerCaps zeichnen sich durch ihre hohe Zyklenfestigkeit und im Vergleich zu heutigen Lithium-Ionen-Systemen unter anderem durch hervorragende Sicherheitseigenschaften aus. Sie weisen eine vergleichbare Leistungsdichte und Schnellladefähigkeit wie SuperCaps auf sowie eine Energiedichte, die an die herkömmlicher Batterien heranreicht.

Gleichzeitig streben die Entwickler eine Lebensdauer von zehn bis fünfzehn Jahren an – für Batterien sind drei bis acht Jahre typisch. PowerCaps sollen zudem eine deutlich höhere Temperaturbeständigkeit haben als Batterien, hundert Mal mehr Ladezyklen überstehen und ihre Ladung über mehrere Tage ohne nennenswerte Verluste durch Selbstentladung halten können. Das Projekt ist eine große Chance für Deutschland, Vorreiter und Innovationstreiber zu sein, und ein wertvoller Baustein, um die Energiewende erfolgreich voranzutreiben.

Fachlicher Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Joachim Montnacher 
Geschäftsfeldleiter Energiewirtschaft
am Fraunhofer IPA
T +49 711 970-3712 
joachim.montnacher@ipa.fraunhofer.de